Waffenguide

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Waffenguide

Beitrag  Kishimoto Kano am Di März 31, 2015 11:28 pm

Waffenguide


Rüstung:

Die Rüstungen sind das zentrale Element der Verteidigung eines jeden Charas. Sie vebessern die Rüstungswerte und können noch anderes zusätzliche Stats haben, die aber von Klasse zu Klases unterschiedlich ausfallen, auch die Aufmachung der Rüstung ist anders. Bitte bedenkt, dass ihr in Abhängigkeit eurer gewählten Klasse die Rüstung definieren müsst. Bei den Magiern wären dies dann Roben, bei den Kriegern wären es leichte und schwere Rüstungen und bei den Bogenschützen leichte Rüstungen, oder Lederrüstungen.

Krieger:



Schwerter:

Die Schwerter sind die Kernwaffe der Krieger und die am häufigsten benutzten Gegenstände dieser Klasse. Sie haben verschiedene Auslegungen, Längen und Eigenschaften. Nebst der europäischen Doppelklinge stehen auch Katana zur Verfügung, aber auch riesen Schwerter wie das Schottenschwert, oder aber das Bastardschwert. Darüber hinaus wird hier eine gewisse Auslegung benötigt, ob einhändig oder aber zweihändig gekämpft wird. Damit ist gemeint, dass es Schwerter gibt, die einen hohen Kraftbedarf haben, meist Zweihänder. Sie sind kraftvoll, aber dafür langsamer. Einhändige Schwerter hingegen sind meist schnell, vor allem für einen schnellen „Stich“, aber haben kaum verherrenden Schaden. Ihre Reichweite ist meist ca. 1.5 Ellen. Natürlich gibt es Ausnahmen. Krieger die ein eihändiges Schwert führen können auch auf einen Schild zurückgreifen, und diesen zur Defensive nutzten. Ein Krieger, der zweihändig kämpft muss mit seiner Waffe parieren.

Schilde:

Die Abwehr eines jeden Kriegers und die Abwehr gegen feindliche Angriffe um Verbündete zu schützen. Sie sind in vielen verschiedenen Formen und Größen vorhanden und können sowohl offensiv, wie auch defensiv ausgerichtet werden. Bei Schilden handelt es sich um eine sogenannte Sekundarwaffe, die dazu dient, dass Schaden durch Blocken reduziert wird. Wie hoch der Erfolg ist hängt vom Wurf des Defensivwürfel ab. Es gibt von einfachen Rundschilden bis hin zu Turmschilden eig. alle gängigen Schildvariationen, es muss halt über ein gewisses Maß an Kraft verfügt werden, denn ein Turmschild z.B. benötigt viel Kraft um ihn zu heben und um sich damit zu verteidigen, hingegen benötigt ein kleiner Rundschild wenig Kraft. Auch das Material ist entscheidend darüber wie viel Kraft für einen Schild aufgewand werden muss. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit aus einem Block heraus mit dem Schild einen Stoß zu machen und einen am Boden liegenden Gegner mit dem Schild Schaden zuzufügen. Dieser ist abhängig vom Schildtyp, vom Material etc.

Äxte:

Sie sind schnell, wild und unerbitterlich. Äxte sind bei der Kriegerklasse eine barbarische Waffe, die sowohl einhändig, wie auch zweihändig geführt werden können. Sie haben verschiedene Auslegungen und können je nach Handwahl im Schaden und im Speed variieren. Hier ist noch zu erwähnen, dass eine Axt sehr viel mehr Schaden zufügen kann, als ein Schwert, aber es ist wichtig  darauf zu achten, dass man eine solche Waffe auch händeln kann.

Bogenschütze



Langbogen:

Eine essenzielle Waffe für den defensiven Bogenschützen. Er geht auf eine sehr hohe Distanz und ist dennoch treffsicher. Mit einem Langbogen ist es möglich auch zu treffen, wenn man mehr als 600 Meter von seinem Ziel entfernt ist. Je geringer jedoch die Distanz wird, desto geringer wird die Treffsicherheit, weil der große Bogen gespannt werrden muss und dadurch ein höhere Kraftaufwand notwendig ist, als bei einem Kurzbogen.

Kurzbogen:

Der Kurzbogen dient dazu um nahe Gegner anzugreifen. Bis zu 5 Metern ist er genau, und kann sogar aufgrund seiner geringeren Größe auch einfacher auf sehr kurze Distanzen aufgespannt werden. Der Kurzbogen ist, je geringer die Distanz ist gefährlicher, da er da zielgenauer ist. Seine max. Reichweite beträgt i.d.R. 75m + - 20 Meter. Neben dem Dolch ist diese Waffe für die mittlere Distanz bis nahe Distanz ausgelegt.

Dolch / Kurzschwert:

Die Nahkampfwaffe der Bogenschützen. Sie sind nicht sonderlich stark und haben keine sonderlich große Reichweite, aber sie können dennoch tötlich es in und dienen als nahe Abwehr, bzw. als Werkzeug für Gegner, wenn man nicht die Zeit hat um einen Bogen zu spannen.

Magier



Kurzstab:

Der Kurzstab sist ein einhändiger Zauberstab, man könnte ihn mit einem Zauberstab aus den Harry Potter Filmen/Büchern vergleichen. Form, Fabe und erzierhungen können unterschiedlich sein, auch können noch weitere Dinge sich an diesem Stab befinden, z.B. eine Kugel am Ende, um die Zauberkraft zu kanalisieren. Meist sind dieise Stäbe Anfängerstäbe und werden in den niederen Leveln benutzt, aber es kann auch sein, dass man seltene Stäbe in den höheren Gebieten findet und dann mächtige Zauber wirken kann.

Langstab:

Der Langstab ist ein zweihändiger Zauberstab, welcher vom Magier gehalten wird. Er hat viele verschiedene Effekte und kann auch als Schlagstock benutzt werden, wenn ein Feind zu nahe kommt. Der Schaden jedoch fällt hier minimal aus.

Siegel:

Das Siegel ist ein Zustatz für den Magier und kann nur getragen werden, wenn man als Primärwaffe einen Kurzstab hat. Dieses Siegel kann einen zusätzlcihen Skill beinhalten, mehr Mana, schnellere Manaregeneration oder oder oder. Es unterstützt den Magier bei seiner Auslegung und kann dazu dienen den "Segen der Götter" zu erlangen.
avatar
Kishimoto Kano
Admin

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 14.03.15
Alter : 28
Ort : Berlin

weitere Optionen
Lebensanzeige:
0/0  (0/0)
Manaanzeige:
0/0  (0/0)
LVL/ ATK / DEF / anderer Charakter:

Benutzerprofil anzeigen http://heroes-of-gods.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten